Kategorie: Umwelt & Klima

Wilkins-Eisschelf hängt am eisigen Faden

Der Erdbeobachtungssatellit Envisat hat zwischen dem 30. Mai und dem 9. Juli Aufnahmen des Wilkins-Eisschelfs in der Antarktis gemacht und dabei beobachtet, wie sich die große Eisfläche innerhalb weniger Tage fast vollständig vom Festland...

Mehr

Wilkins-Schelfeis vor dem Kollaps

Das Wilkins-Schelfeis in der Antarktis zerbricht weiter. Nach einer zweimonatigen Ruhepause hat eine erneute Abbruchphase begonnen, die noch immer andauert. Der ehemals rund 15 Kilometer breite Eissteg zwischen den beiden Inseln Charcot und Latady,...

Mehr

Gewaltiger Eisabbruch im antarktischen Schelfeis

Ein riesiger Eisberg hat sich aus dem Schelfeis der West-Antarktis gelöst. Ursache dafür ist nach Angaben von Wissenschaftlern die zunehmende Erwärmung des Polarmeeres und damit verbunden Schmelzprozesse an der Eisunterseite. Sie erzeugen Auftriebskräfte, die...

Mehr

Europäische CO2-Sünder enttarnt

Umweltforschern der Universität Bremen ist es erstmals gelungen, mittels Satellitenmessungen erhöhte regionale Konzentrationen des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid (CO2) nachzuweisen, die vom Menschen verursacht wurden. Die Forscher verwendeten dazu Daten des vom Deutschen Zentrum für Luft-...

Mehr

Massive Vereisung in der warmen Kreidezeit?

Eine massive Vereisung könnte es ausgerechnet während einer der wärmsten Perioden der Erdgeschichte gegeben haben: in der Kreidezeit vor 91 Millionen Jahren. Davon sind Geowissenschaftler der Universität Leipzig überzeugt. Zusammen mit Kollegen aus England,...

Mehr

Klimawandel bringt keinen Stillstand im Nordatlantik

Die obere Wasserschicht des Nordatlantik ist innerhalb der letzten 50 Jahre salziger geworden. Daraus leiten amerikanische Forscher ab, dass die Oberflächenströmung, welche warmes Wasser nach Europa befördert, trotz globaler Erwärmung stabil bleiben wird. Frühere...

Mehr