Auf dem Saturnmond Enceladus schleudern Geysire in der Südpolregion Eisteilchen ins All. Dabei entkommen die schnellen Partikel der Anziehungskraft des Mondes und landen in Saturn’s E-Ring. Die langsameren Eisteilchen dagegen sorgen für leichten Schneefall in der Umgebung der Geysire.

Weiter in der Pressemeldung der Max-Planck-Gesellschaft:
Schneekanonen auf Enceladus

Enceladus’ Plume: Formation and Dynamics of Icy Grains

Signatures of Enceladus in Saturn’s E ring